Projekt Instandsetzung Kinderklinik
Jahresbericht

Projekt Instandsetzung Kinderklinik

Die Bauarbeiten im Projekt „Instandsetzung Kinderklinik“ starteten 2006 und umfassten die Bereiche Brandschutzmassnahmen, Haustechnik, Notstromversorgung, Fensterersatz, Energieoptimierung Haustechnik und Erdbebenertüchtigung. Deren Finanzierung erfolgte über den Spitalfonds der Gesundheits- und Fürsorgedirektion GEF. In verschiedenen Etappen wurden die Geschosse praktisch in den Rohbau zurückversetzt und die genannten Massnahmen umgesetzt. Die Bauphasen nutzte das Inselspital, um parallel dazu inselinterne Projekte zur Betriebsoptimierung umzusetzen, die sogenannten «Optimierungen Kernprozesse».

Beispiele dafür waren im 2017

  • Fertigstellung und Inbetriebnahme Notfallzentrum für Kinder und Jugendliche.
  • Umbau Endokrinologie (UDEM): Schaffung von zusätzlichen Untersuchungsräumen, Umsetzung von Prozessoptimierungen.

Im 2017 wurden ausserdem folgende Bauarbeiten realisiert:

  • Rückbauten Containerprovisorien auf den Dächern der Kinderklinik.
  • Diverse Rückbauarbeiten Bauprovisorien, Dachsanierungen und Montage von Absturzsicherungen (Dach).
  • Brandschutzmassnahmen, Einbau einer Rauchschutzdruckanlage. Diese dient im Brandfall der Rauchfreihaltung von Rettungswegen in den Treppenhäusern des Bettentraktes.

Nach einer ausserordentlich langen Projektdauer, welche an die Aufrechterhaltung des Spitalbetriebs höchste Ansprüche stellte, erfolgt die Fertigstellung im Frühling 2018.