Theodor-Kocher-Haus (Baubereich 6.1)
Jahresbericht

Theodor-Kocher-Haus (Baubereich 6.1)

Einen Höhepunkt der besonderen Art erlebte das neue Gebäude am 18. August 2017: Anlässlich einer feierlich orchestrierten Zeremonie wurde das «Spitalgebäude Baubereich 6.1» von Bundesrat Johann Schneider-Amman auf den Namen «Theodor-Kocher-Haus» getauft.

Bis zu diesem Meilenstein hatten seit dem Richtfest (Fertigstellung der obersten Betondecke) vom 31. März 2017 täglich 150 bis 200 Berufsleute die technischen Anlagen installiert, Gipswände erstellt und Apparate montiert.

Zum Jahresende konnte in den Untergeschossen bereits das Innenleben des Theodor-Kocher-Hauses bestaunt und erahnt werden, wie dieses Gebäude schlussendlich erscheinen wird. Im Jahre 2017 wurden mit ca. 380’000 Arbeitsstunden ein Umsatz von rund 60 Mio. CHF generiert.

Es gilt nun, den 17er Schwung ins 2018 mitzunehmen, damit am 18. Juni 2018 die Frauenklinik im Theodor-Kocher-Haus ihren ordentlichen Betrieb aufnehmen kann.