ANP (Zahlen und Fakten)
Jahresbericht

ANP (Zahlen und Fakten)

Advanced Nursing Practice (ANP)

ANP-Angebote richten sich an spezifische Patientengruppen mit chronischen Krankheiten mit hoher Komplexität und/oder seltenem Vorkommen. ANP meint eine «erweiterte, vertiefte Pflege» erfordert spezialisiertes Fachwissen und umfasst

  1. Eine ganzheitliche Sicht auf Patienten (fortlaufend sind beide Geschlechter gemeint) und Angehörige in ihrem alltäglichen Umfeld und im Gesundheitssystem
  2. Aufbau einer therapeutischen Beziehung zu Patienten und Angehörigen und eine partnerschaftliche Zusammenarbeit mit ihnen
  3. Einsatz von fundiertem theoretischen Wissen, klinischer Expertise und Kenntnissen bezüglich ethischer Entscheidungsfindung
  4. Gewährleistung evidenzbasierter Pflege
  5. Flexibler Einsatz unterschiedlicher Methoden

Die Insel Gruppe führt mehrere ANP-Angebote, entwickelt diese weiter und plant neue (s. Liste ANP-Angebote).

ANP-Angebote

Normalbetrieb

  • Patientinnen mit Brust- und gynäkologischen Krebsarten
  • Patienten mit Systemsklerose, Sicca-Symptomatik, Hautproblemen und Wunden bei rheumatischen Erkrankungen
  • Patienten mit angeborenen Herzfehlern – Transitionssprechstunde für Jugendliche und junge Erwachsene
  • Patienten mit chronischer Niereninsuffizienz (Stufen I-V, ohne Ersatztherapie) 
  • Patienten mit Prostatakarzinom 
  • Patienten mit dermatologischen Erkrankungen

Im Weiteraufbau

  • Patienten mit Palliative Care
  • Patienten mit konservativer und postoperativer ambulanter Schultertherapie (Schultersprechstunde)

Im Aufbau

  • Patienten mit Tracheostoma
  • Frühgeburt – Transition vom Spital nach Hause, Forschungsprojekt in Zusammenarbeit mit der Berner Fachhochschule, Fachbereich Gesundheit, Disziplin Geburtshilfe
  • Patienten mit Sarkomerkrankungen
  • Neurochirurgische Patienten, z.B. maligne hochgradige Hirntumore
  • Neurochirurgische Patienten, APN mit Übernahme delegierter ärztlicher Aufgaben
  • Kinder / Jugendliche mit Cystischer Fibrose
  • Patienten mit Stammzelltransplantationen
  • Kinder mit angeborenen Herzfehlern und ihre Eltern
  • Patienten mit Delir

ANP der Insel Gruppe in Zahlen

Anzahl ANP Angebote

17
Davon im Normalbetrieb
6
Davon im Weiteraufbau
2
Davon im Aufbau
9
 
Anzahl APN / akademischer Grad:
APN mit Master of Science (MSc)
14
davon im Doktoratsstudium (PhD)
4
APN im Studium für MSc
4
 
Total Stellenprozente der APN mit MSc580%
davon im Studium160%
 
Anzahl betreuter Patienten998
Anzahl betreuter Angehöriger58

Kompetenzen der APN

Die zentrale Aufgabe der APN liegt in der klinischen Tätigkeit. Sie behandelt und betreut Patienten sowie Angehörige und nutzt dabei ihre erweiterten Kompetenzen. 

Dabei kommen insbesondere folgende Kernkompetenzen zum Einsatz:

  • evidenzbasierte klinische Praxis im spezifischen Fachbereich
  • Beratung und Coaching von Patienten und Angehörigen
  • Konsultationen/Konsilien für Fachpersonen
  • Leadership im spezifischen Fachbereich
  • interprofessionelle Zusammenarbeit
  • ethische Entscheidungsfindung

Die Berufsrolle Advanced Practice Nurse (APN)

Gemäss Swiss ANP - Interessengruppe SBK für Advanced Nursing Practice ist eine APN:

«Eine registrierte Pflegefachperson, welche sich Expertenwissen, Fähigkeiten zur Entscheidungsfindung bei komplexen Sachverhalten und klinische Kompetenzen für eine erweiterte pflegerische Praxis angeeignet hat. Die Charakteristik der Kompetenzen wird vom Kontext und/oder den Bedingungen des jeweiligen Landes geprägt, in dem sie für die Ausübung ihrer Tätigkeit zugelassen ist. Ein Masterabschluss in Pflege (Nursing Science) gilt als Voraussetzung ». Quellenangabe: «Reglementierung der Pflegeexpertin APN»

Im nachfolgenden Diagramm ist ersichtlich, wie sich 2017 die Tätigkeit der neun APNs (umfasst ANP ohne Team sowie APN Teams), die über entsprechende Daten verfügen, in der Insel Gruppe prozentual auf ihre direkte klinische Arbeit und die sechs Kernkompetenzen verteilt.

Kernkompetenzen APN